Sicherungssysteme

Ausrüstung von Edelrid - Hochseilgarten-Hasloh

Abenteuer und Spaß ja, aber bitte sicher.

Jeder Besucher ist auf der Suche nach dem Abenteuer im Hochseilgarten. Sich mal in eine neue und ungewohnte Situation bringen, vielleicht auch gegen die Höhenangst mal was tun oder einfach aus Spaß sich zu bewegen. All das können Grüne sein um einen Hochseilgarten zu besuchen.
„Das ist doch nicht gefährlich?!“ fragen viele Gäste. Und jeder wünscht sich die totlae Sicherheit.

Die wird man jedoch im Hochseilgarten nicht finden. Es ist wie bei jeder Sportart, Verletzungen können passieren. Blaue Flecken, mal eine
Kratzwunde und ganz selten auch mal eine Prellung und ähnliches. All das kann passieren, wenn man einen Hochseilgarten besucht.

Unser Bestreben ist es, also Gefahren zu minimieren und dafür zu sorgen, dass jeder zu seinem Spaß kommt. Das Sicherungssytem spielt beim
klettern in 4-12 Meter Höhe natürlich eine entscheidene Rolle
. Wer sich in solche höhen bewegt, muss sich konzentrieren und gut mit dem Material
auskennen, damit er gut und sicher durch die Parcours kommt. Es liegt in seiner Verantwortung auf sich und vielleicht Freunde oder Familie aufzupassen. Bei uns klettern die Gäste mit dem Smart Belay System von Edelrid. Dieses verhindert ein unabsichtliches kompletaushängen ausdem Sicherungssystem, aber anders als bei z.B. Durchlaufenden
Systemen, muss der Gast sich bei uns selber Umsichern. So kombiniert das Smart Belay System einmal die Eigenverantwortung beim umhängen, so wie es beim Klettern nunmal ist (du bist verantwortlich für dich) und neueste technische Vortschritte durch die Blockierung und verhinderung das Kompletaushängen.

Nur wer das Smart Belay System bewusst „austrickst“
kann sich ganz aushängen, aber da sind wir wieder bei der Verantwortung für sich und sein handeln.